Wie hoch ist Ihr Energieniveau?

Der erfolgreiche Weg zu mehr Power
Körper, Geist und innere Stimme als natürliche Energiequellen

 

Portfolio Management

Nicht nur Mars macht mobil…

Energie kommt nicht nur aus der Steckdose

Ohne Energie läuft nichts. Das betrifft nicht nur morgens Ihren Smoothie-Mixer, den Handy-Akku oder die Waschmaschine. Ich spreche von der persönlichen, physischen und mentalen Kraft. Das ist die Energie, die uns persönlich zur Verfügung steht und in unserem Leben alles bestimmt: Das Mögliche ebenso wie das Unmögliche. Ein Mensch ist nur die Summe seiner persönlichen Kraft.

Wie eine helle Glühbirne leuchtet es wohl jedem ein, dass alles, was wir tun, Energie erfordert – insbesondere, wenn es eine erfolgreiche Unternehmung sein soll.

Ihr helles Köpfchen braucht Power

Obgleich jeder Mensch Energie hat, wird die Power gewöhnlich völlig durch alltägliche Routineaktivitäten verbraucht, die ganz unter dem Einfluss unserer Vergangenheit stehen. Im normalen Alltagsleben ist unsere gesamte Energie im Bereich des Bekannten gebunden, so dass für die Erforschung des Unbekannten keine Energie mehr übrigbleibt.

Oder anders ausgedrückt: Stellen Sie sich vor, in jedem Ihrer Räume der Wohnung oder des Hauses ist die Beleuchtung voll eingeschaltet. Aber Sie selbst halten sich die ganze Zeit nur in einem Raum auf. Damit benötigen Sie bei fünf beleuchteten Räumen fünfmal mehr Leistung als erforderlich ist. Schalten Sie Ihr Köpfchen ein, und knipsen Sie unnötige Energiefresser aus.

Portfolio Management

Kleine Taschenlampe brenn’

Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schalten Sie Ihre Taschenlampe ein. Alles Neue und Unbekannte (Ungewohnte) können Sie nur in Angriff nehmen, wenn Sie Energie dafür „frei“haben. Deshalb fällt es Menschen normalerweise so ungeheuer schwer, sich zu verändern oder eine Situation zu schaffen, die sich von der Situation ihres „normalen“ Lebens unterscheidet: Für so etwas ist bei Ihnen einfach keine Energie „frei“. Dabei dreht sich alles um Energie. Um in das Unbekannte (Ungewohnte) vorzudringen und all die dazu notwendigen Veränderungen herbeizuführen, müssen Sie nicht nur über eine große Menge Power verfügen, sondern über sehr viel „freie Energie“. Deshalb sollen Sie auf Ihrer Erkundungstour (mit oder ohne Taschenlampe) alles prüfen, was mit Energie zu tun hat.

Erstmal einen Energie-Riegel…

Aber aufgepasst: Dies ist das Geheimnis, das hinter denjenigen Menschen steht, die im Alter immer heiterer, strahlender, heller, weiser und mental dynamischer werden. Wir sind Energie. Daraus resultiert: Alle Ihre Handlungen bewirken eine Vermehrung oder eine Verringerung unserer Lebensenergie. Wieviel, das hängt ganz von Ihnen persönlich ab.

Erfolgreiche Menschen wissen, dass jede Handlung ihre Energie entweder stärkt oder schwächt. Deshalb streben sie nach Makellosigkeit und versuchen ihre Energie optimal zu nutzen. Wenn es heißt, immer makellos zu sein, so bezieht sich dies auf das stete Bemühen, die eigene Energie auf die bestmögliche Weise zu gebrauchen – wie den Energie-Riegel zur richtigen Zeit. Das ist das erste, was Teilnehmer meiner Workshops mit auf den Weg bekommen. Um die Kräfte zu bündeln, gibt es jede Menge guter Übungen.

Ego-Shooter langweilen

In unserer Gesellschaft thront das „Ich“ mit seiner Bedürfnisbefriedigung über allem. Aber das ist langweilig und steht einer persönlichen Weiterentwicklung im Weg. Letztere ist notwendig, um auf ein höheres (Energie-) Level zu kommen.

Entscheidend für eine positive Entwicklung ist, dass wir aufzuhören, uns selbst als „Ich“ zu betrachten. Wir sollten stattdessen zu akzeptieren, dass wir wandlungsfähige, menschliche „Energiefelder“ sind. Wir verändern nicht nur unsere Sicht der Wirklichkeit, sondern auch unser Verhalten in jener Wirklichkeit.

Solange wir uns als „ICH“ sehen, fühlen wir uns gezwungen, eine ungeheure Zahl von Handlungen im Namen des „ICH“ zu verteidigen und zu rechtfertigen. Sehen wir uns hingegen als „Energiefelder“, so müssen wir unsere Aufmerksamkeit darauf konzentrieren, wie wir unsere Energie benutzen: Ob sie durch die Art, wie wir sie gebrauchen, zunimmt oder abnimmt. Deshalb orientieren sich unsere Handlungen in diesem Fall am bestmöglichen Gebrauch unserer Energie: an der Makellosigkeit.

Das „ICH“ ist lediglich der funktionelle Ausdruck der persönlichen Geschichte. Das vergessen die meisten Menschen.

Sind Sie ein Duracell-Hase?

Von der Schaftablette bis zum Springteufel kennen wir allerlei Typen: Jeder Mensch besitzt ein unterschiedliches Energie-Level beziehungsweise geht anders mit seiner Energie um.  

Ob Ihr Energieniveau das eines Duracell-Hasen ist, das hängt von drei grundlegenden Faktoren ab:

 

Von der Energiemenge, mit der Sie gezeugt wurden.

Von der Art, wie Sie Ihre Energie seit Ihrer Geburt nutzen

Von der Art, wie Sie Ihre Energie im aktuellen Augenblick nutzen

Der Idealzustand ist, von Geburt an viel Energie zu besitzen und über eine ausgezeichnete Selbstkontrolle (Selbstdisziplin) zu verfügen. Jegliche Resultate hängen nie vom anfänglichen Energieniveau ab, sondern immer von den Bemühungen eines jeden Einzelnen.

Entrepreneure brauchen Retreats

Fragen Sie sich mal, mit wieviel Energie Sie geboren worden sind, und wie Sie diese im Laufe Ihres Lebens genutzt haben. Und danach: „Wie benutze ich meine Energie zurzeit, und wie kann ich dies verändern?“ Wenn Sie weitere Antworten suchen, dann lesen Sie demnächst Teil 2 oder besuchen Sie eines meiner Energie-Retreats. Energie Retreats sind der ultimative Ort, um Energie zu tanken, Ruhe und Entspannung zu finden und das persönliche Wachstum zu fördern.

 

 Ihr  Eberhard Wagemann 

3 Kommentare

  1. Hallo Herr Wagemann,

    nach Ihrem interessanten Beitrag habe ich mir erstmal einen Energieriegel gegönnt. Ja, da haben Sie total Recht – man verplempert so viele Energien mit unnützen Dingen den ganzen Tag.

    Helmut

    Antworten
  2. Ego-Shooter und Duracellhase, einfach genial! Sie haben es mal wieder auf den Punkt getroffen. Es macht Spaß, Ihre Beiträge zu lesen.

    Beste Grüße aus dem Rheinland
    Thomas Schneeberger

    Antworten
  3. lieber eberhard,

    ein schöner beitrag von dir. ich erinnere mich zurück an das energie retreat, wo ich total ausgelaugt ankam und voller neuer energien und ideen wieder abgereist bin. das kannst du einfach klasse. ich überlege, mich wieder anzumelden.

    deine marianne

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Zeit für frischen Wind: Energiewende für Führungskräfte - DasFinanzportal24 - […] mit Ihren wertvollen mentalen und körperlichen Ressourcen; ganz ohne sich dabei selbst zu schaden. Energetische Potenzialentfaltung mit vielen spannenden…
  2. Zeit für frischen Wind: Energiewende für Führungskräfte — Bluzzer.de - Dein News Portal für den Mittelstand - […] mit Ihren wertvollen mentalen und körperlichen Ressourcen; ganz ohne sich dabei selbst zu schaden. Energetische Potenzialentfaltung mit vielen spannenden…
  3. Zeit für frischen Wind: Energiewende für Führungskräfte - […] mit Ihren wertvollen mentalen und körperlichen Ressourcen; ganz ohne sich dabei selbst zu schaden. Energetische Potenzialentfaltung mit vielen spannenden…
  4. Zeit für frischen Wind: Energiewende für Führungskräfte - Aktuelle Nachrichten zu verschiedenen Themen - […] mit Ihren wertvollen mentalen und körperlichen Ressourcen; ganz ohne sich dabei selbst zu schaden. Energetische Potenzialentfaltung mit vielen spannenden…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung  und in der Datenschutzerklärung von Google.

Gedankenblitze, anstehende Veranstaltungen und Blogbeiträge von Eberhard Wagemann.

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertungen sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die hohe Kunst gut zu führen – Teil 2

Die hohe Kunst gut zu führen – Teil 2

Ist Ihr Team träge und unmotiviert? Sind Sie schon froh, wenn es mal nicht zu viele Krankmeldungen gibt? Im 2. Teil meiner Blogserie für Teamleader mit Stil und Charisma zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Mitarbeiter/-innen begeistern und damit frischen Wind in Ihr Unternehmen bringen!

mehr lesen