High Performance Business: Der schnelle Geist - visionäre Mind-Kompetenz - Teil II

Im Teil I dieser Blog-Serie habe ich anhand der drei Zielsetzungen als Basis für das angestrebte High Performance-Bewusstsein beschrieben, wie man den Geist neu macht. In diesem  Teil geht es darum, wie wir den trägen Geist beschleunigen; ihn also für neue Herausforderungen „schneller“ machen.

visionäre Mind-Kompetenz

Geisterbahn fahren?

Bevor wir einsteigen, ein Hinweis: Wenn das Management das offene Werden entdeckt, wird das Bewusstsein zum zentralen Faktor. Das offene Werden kann am besten mit der Metapher beschrieben werden, dass das Fließen des Wassers den Fluss erzeugt, indem es fließt. Dementsprechend ist das offene Werden abhängig davon, wie Sie Ihre Zukunft entwerfen, da sich das Fließen immer in Richtung Ihrer Zukunftsentwürfe bewegt.

Mit anderen Worten: Heraus aus der alltäglichen Geisterbahn. Wenn es keinen fix und fertigen Plan gibt, sondern nur offene Verlaufsprozesse, dann wird die „Erfindung Ihrer Zukunft“ schlagartig eine wichtige Dimension. Das gilt für alle, die Zukunft gestalten wollen: Unternehmer, Führungskräfte, Politiker, Wissenschaftler etc.

Ihr Geist entwirft also Ihre wertvolle Zukunft, die zu erfinden ist. Das Instrument dafür ist Bewusstsein (Geist). Das muss schneller werden.

The Fast and the Furious

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Und heute haben wir es eiliger als gestern. Albert Einstein hat darauf hingewiesen, dass die Überwindung unseres altmodischen Zeitmodells automatisch zu einem neuen Kommunikations-Modell führen muss. Ich nenne das die Kommunikation mit allen fünf Sinnen.

Untersuchungen von Ilya Prigogine, ein russisch-belgischer Physikochemiker, Philosoph und Nobelpreisträger, Humberto Maturaner und anderen zeigen, dass noch ein weiterer Punkt hinzukommt: die Beschleunigung des Bewusstseins. Ich nenne das den „offenen und schnellen Geist.“ Die Durchlauf – Geschwindigkeit von alten zum neuen Denken (Handeln) muss erhöht werden.

Höher – schneller – weiter. Das bedeutet: Wenn sich alles beschleunigt, muss sich auch Ihr Geist beschleunigen. Diese mentale Herausforderung gilt nicht nur für das Top-Management. Sie ist nicht mit einer festen Mind-Card zu schaffen, die oftmals bei „älteren“ Menschen anzutreffen ist.

Vielmehr gilt: Wir müssen lernen, die Kompetenz zu entwickeln, früher das bessere Bewusstsein, eine bessere Zukunft, zu erfinden.

Im Raum des Geistes gibt es keine Grenzen.

Deshalb muss der Geist täglich trainiert werden. Wie sieht dieser Prozess aus? Wie soll ich mein High Performance Bewusstsein entwickeln? Genau das lernen Sie in meinem High Performance Jahrestraining. Aber soviel verrate ich Ihnen vorab:

Lenken Sie Ihren Geist auf die richtige Bahn!

Wenn sich die Bedingungen der Wirtschaft ändern, muss sich der Geist in der Wirtschaft allgemein und in Ihrem Business im Speziellen ändern. Denn dort, wo soziale Prozesse gemanagt werden, ist der Geist immer einer der Regisseure.

Die meisten Entrepreneure bzw. Führungskräfte operieren mit einem „veralteten“ Geist in einer nicht-linearen Dynamik. Was soll hier in Zukunft Großartiges herauskommen? Geht das überhaupt? Ich behaupte: NEIN.

In Zukunft wird derjenige Entrepreneur bzw. die Führungskraft erfolgreich sein, wer seinen neuen Geist formen kann. Die zukünftige Praxis ist keine simple Qualifizierung der Denk-Inhalte, ja, nicht einmal eine umfassende Qualifizierung der Denk-Strategien. Was am Horizont auftaucht, ist viel grundsätzlicher.

Es ist der Aufbau eines neuen Mind-Instrumentariums. Es sollte darum gehen, das Selbst-Konzept eines Entrepreneurs bzw. der Führungskraft so zu verändern, dass die Ekstatik der neue geistige Raum wird.

Der Geist wird zum Instrument der neuen Führung. Jedes erfolgreiche Handeln benötigt einen höheren Geist.

Wegen guter Führung entlassen?

Das High Performance Business befähigt Sie dazu, in den eigenen Mind-Prozess einzugreifen, um Ihr Bewusstsein aktiv zu verändern oder schneller zu machen. Dadurch erzielen Sie eine wunderbare visionäre Mind-Kompetenz. Wie erreichen Sie das?

Es geht um die universelle Energie – auch „transzendentale erste Ursache“ genannt. Und aus dieser ersten Ursache, die wie eine Quelle aufzufassen ist, entspringen permanent fließende Kräfte. Diese können von Entrepreneuren und Führungskräften genutzt werden. Es geht um:

Die Kraft des Werdens mit dem Faktor Evolution.
(offenes Fließen)

Die Kraft der Liebe mit dem Faktor Weisheit.
(Energie)

Die Kraft des Nicht-Tuns mit dem Faktor Selbstorganisation. (Verschmelzung)

Hinzu kommt: Die vielen rationalen Patentrezepte vernebeln im Grunde das eigentliche Problem:

Führung ist immer ein sozialer Prozess.

Führung ist in erster Linie die Qualifizierung des Führenden, und in zweiter Linie ist sie die Fähigkeit, soziale Energie formen zu können. Das heißt, den Weg zur Kraft zu kennen. Führung hat vielmehr mit der Transformation derjenigen zu tun, die führen möchten. Das Credo der High Performance Führung lautet demnach:

Ich kann nur dann gut führen, wenn ich Menschen nicht im Wege stehe. Wer den Geist führt, führt das Unternehmen. Nur wer das Bewusstsein führt, ist ein Leader.

In diesem Sinne gelangen wir mit guter Führung hinaus aus dem Gefängnis unserer geistigen Beschränkungen und kommen in Aktion. „Mind in action“ folgt im nächsten Teil dieser Blogreihe.

Wer sein High Performance Bewusstsein entwickeln will, für den/die gilt nach wie vor:

Alle Wege führen nach Rom - aber nur einer zu Eberhard Wagemann:

 

 Ihr  Eberhard Wagemann 

14 Kommentare

  1. Die Welt wartet immer voller Geduld, so dass wir entspannt auf den richtigen Zeitpunkt warten können, um dann genau das zu tun, was uns gerade am meisten auf dem Herzen liegt! Niels Künne

    Antworten
  2. Du bringst die universellen Naturgesetze, höheres Bewusstsein und Business zusammen. So stehen wir Menschen uns nicht mehr im Wege. Einfach Wahnsinn und sooooooo einfach. Du bist eine Bereicherung für die Menschen. Danke, dass es dich gibt.
    Stephane

    Antworten
  3. Deine Leidenschaft für das NEUE reißt uns alle mit. Du bist die Power
    in Person. Du holst das Beste aus uns heraus!
    Anna

    Antworten
  4. Du siehst und spürst bereits menschliche Entwicklungen, die für die meisten Menschen und Unternehmen noch nicht sichtbar sind. Hast du ein Einstein Gehirn? Wie trainierst du das?

    Antworten
  5. Du bringst die universellen Naturgesetze, höheres Bewusstsein und Business zusammen. So stehen wir Menschen uns nicht mehr im Wege. Einfach Wahnsinn und sooooooo einfach. Du bist eine Bereicherung für die Menschen. Danke, dass es dich gibt.
    Johanna Gmirek

    Antworten
  6. Ja, wir brauchen ein neues Denken, ein schnelleres Gehirn und höheres Bewusstsein für die kommenden Herausforderungen. Bitte komme nach Kalifornien/USA. Die Menschen warten auf Dich. Dein Ansatz ist revolutionär. Danke , das du uns auf die Reise mitnimmst. Ich bin dabei.

    Annette von Johnsbach, Kalifornien.

    Antworten
  7. Du bist ein Mann, der aus der Zukunft spricht. Du leitest den 7. Kondratieff- Zyklus ein: Höheres Bewusstsein in allen Lebensbereichen. Und dass sehr verständlich.

    Jörg Mittelbach

    Antworten
  8. Sie schaffen es mit Ihrem visionären Beitrag darüber nachzudenken, meine eigenen Grenzen zu reflektieren und dann darüber hinauszugehen. Der Status Quo und die eigenen festen Muster und Gewohnheiten gilt es zu überwinden. Das ist Freiheit. Dann beginnt das Fliegen. Wer will nicht leicht durch das Leben fliegen? Ich bereite mich jetzt darauf vor.
    Ihre Martina Mittelbach

    Antworten
  9. Deine Leidenschaft für das NEUE reizt uns alle mit. Du bist ein Vor-Denker. Solche Menschen sind selten.

    Anja

    Antworten
  10. Deine Denkansätze haben das Potenzial Gesellschaft und Business in eine neue Bewusstseinsstufe Schritt für Schritt zu führen. Absolut aufregend!

    Antworten
  11. Ich stimme Ihnen zweifelsfrei zu. In meiner Tätigkeit als Speakerin auf internationalen Veranstaltungen zum Thema „Die Zukunft der Ernährung“ und als Beraterin von Führungskräften und Unternehmern der Lebensmittelbranche ist die Absicht sich zukunftssicher aufzustellen, allgegenwärtig. Rapide Veränderungen wie die Digitalisierung, die Ressourcenverknappung und der gesellschaftliche Wertewandel führen bei vielen Entscheidungsträgern zu der Frage WIE es möglich ist, nicht den Kontakt zur eigenen Zielgruppe zu verlieren und sich in dieser wandelnden Komplexität dauerhaft erfolgreich aufzustellen – als Einzelperson, Unternehmen sowie als Organisation. Die einfache aber nicht leichte Antwort ist im obigen Artikel wunderbar erläutert: über einen höheren Geist. Über ein Bewusstsein, welches Transformation und Perspektivwechsel ermöglicht, das Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter und deren Potenziale setzt und dadurch einzigartige Produkte und Dienstleistungen hervorbringt- das sind die Schlüssel für dauerhaften Erfolg.

    Jetzt freue ich mich noch mehr auf meine Teilnahme an Ihrem High Performance Training im nächsten Jahr, Herr Wagemann, und darauf das Thema „Zukunftsfähigkeit“ in aller Tiefe und Intensität zu behandeln.

    Antworten
  12. Hallo Herr Wagemann,
    der erste Beitrag war schon sehr beeindruckend. Toll, dass Sie dieses Niveau jetzt auch im 2. Beitrag halten konnten. Wenn nur alle begreifen würden, dass Führung ein sozialer Prozess ist. Danke für den Input.
    Ihr C. Fritsch

    Antworten
  13. Hallo Herr Wagemann,
    erst dachte ich, wie soll ich meinen Geist schneller machen, wie soll das gehen. Aber man solle Ihre Beiträge wirklich bis zum Schluss lesen. Alles steht in diesem Beitrag. Danke für den Input.
    Ansgar

    Antworten
  14. Herr Wagemann, es kann nur ein Weg zu Ihnen führen. Cool, dass Sie jetzt auch bei Youtube sind und ich Sie endlich mal ein bisschen live erleben kann. Ihren Workshop im Februar werde ich mir nicht entgehen lassen.
    Margit

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung  und in der Datenschutzerklärung von Google.

Gedankenblitze, anstehende Veranstaltungen und Blogbeiträge von Eberhard Wagemann.

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertungen sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.